Saturday, 26 November 2016

Samstag Backtag

Draußen ist es grau. Drinnen ist es warm und gemütlich. Und ich backe natürlich
Heute mache ich eine Crostata, das ist meines Erachtens der Linzertorte zum Verwechseln ähnlich.
Der Teig besteht hier aus:


150 Gramm Butter, 1 Ei, 100 Gramm geriebene und leicht geröstete Haselnüsse
250 Gramm Mehl (ich nahm halb 405, halb Dinkel 1050), Prise Backpulver,
150 Gramm Puderzucker
1 Prise 5-Spice (oder Zimt und Nelkenpulver), ein paar Tropfen Vanilleextrakt, Zitronenabrieb,

Butter und Zucker verkneten. Das gesiebteMehl, Backpulver, Nüsse, das Ei und Gewürze dazukneten.
Teig kalt stellen. 
Dreiviertel des Teiges auf ca. 1,5 cm ausrollen, mit Marmelade (ich Kirsch) bestreichen.
Den restlichen Teig zu Rollen formen und als Gitter und Rand auf die Marmelade auflegen.
Ca. 30.40 Minuten bei 180 Grad backen.
Dazu gibt es noch ein paar Rugelach, die auf wundersame Weise irgendwie schon da waren. Tea Party!


Und - eine gute Reise in den Kommunistenhimmel wünsche ich El Comandante; dort gibt es hoffentlich nicht nur Joghurt!
Einer der's mit Amerika aufnimmt, kann nicht ganz schlecht gewesen sein.
And - have a good trip to communist heaven, Fidel Castro! 
Someone who challenged the mighty USA can't have been all bad.

A very gray day. My kitchen is cosy (or should I say "hyggelig"?), it's a day made for baking.
Today, I want to make a crostata, which in Austria is known as Linzertorte.

The dough is made of:

150g butter, 1egg, 100g ground hazelnuts, lightly toasted in a fat-free pan
250g plain flour (I used half spelt flour), a pinch of baking powder
150g confectioners' sugar
1 pinch of 5-spice (or ground cinnamon and clove), a few drops of vanilla extract, lemon zest

Knead the butter and  sugar. Add the other ingredients 
Chill the dough for about 30 minutes
Roll out 3/4s of the dough to fit your tin. Spread with a red jam (i used cherry)
Make a long roll of the remaining dough, roll it out flat and cut strips for the grid on top of the jam
Bake at  180°C for about 30-40 minutes 

Miraculously, there were a few rogalach to complete the tea party.
Have a hygge weekend.

5 comments:

  1. Nachdem ich deine leckeren Backergebnisse gesehen habe, musste ich direkt auch crostatieren (owohl ich ja eigentlich streuseliere). Danke für die bezaubernde Anregung, Petra

    ReplyDelete
  2. Großartig, der Witz! Den werd' ich mir merken, als Ex-Katholin kann mir das mit dem Joghurt sowieso nicht passieren... Und auch dein Nachruf auf Fidel: sehr passend! Liebe Grüße, du hattest recht mit deiner Wettervorschau: die Sonne scheint, Bettina

    ReplyDelete
  3. Bei uns war früher samstag immer Waschtag. Quick. Meine Schwester und ich waren nicht amüsiert :-)
    Tatsächlich erheitert backen das Gemüt!

    ReplyDelete
  4. Ist wohl alles schon weg, oder?
    bbbbb

    ReplyDelete
  5. Wie ich dich verstehe! Bei mir wäre die Überschrift aber: Sonntag Backtag :) Und die Rugelach zählen sowieso zu den Grundnahrungsmitteln :)

    ReplyDelete