Wednesday, 12 April 2017

Grün und Blau, mit Spinat

Fast ein Sommertag am Montag. Zum ersten Mal schwamm ich ein paar Züge im Steinsee, anstatt schreiend gleich wieder rauszustürzen. Der Wald und der See sind märchenhaft, Veilchen, Anemonen und sprießendes Blaubeerkraut, und mit dem Blau und dem leuchtend frischen Grün an den Bäumen möchte man dauernd nur jubilieren.

Auf dem Heimweg vom Steinsee bekam ich im Auto zufällig diese Sendung mit und war so gefesselt, dass ich mir daheim den Podcast anhörte. Faszinierend, mit welchem Willen und unglaublicher Motivation Verena Lugert (aus Augsburg) diese höllische Ausbildung in Gordon Ramsay's Sterneküche in London durchgezogen hat. Das Buch, das sie darüber geschrieben hat, "Die Irren mit dem Messer", werde ich mir sicher besorgen; vielleicht hilft es mir, den Wahnsinn Sternefresserei besser zu verstehen.
***
Monday was almost like a summer's day, and I had my first almost swim in my beautiful local lake. Nature is all shimmering greens and blues, walking through the woods I saw violets and white anemones, trees in bloom and the water sparkling and blue. Managed a few strokes in the lake, almost a swim.
On the way home I listened to a radio programme about a woman (from Bavaria!) who managed to train in Gordon Ramsay's hell's kitchen and lived to write a book about it. Fascinating peek into the crazy world of Michelin starred cuisine. Jay Rayner very brilliantly stripped down one such establishment recently. Hilarious.
 Daheim machte ich einen Spinatstrudel aus meinem Lieblingsblätterteig, gefüllt mit Spinat, in etwas Butter geschüttelt und mit krümeligem Fetakäse gemischt, gewürzt mit Baharat und gedeckelt mit einer Schicht Teig. Blätter als Deko formen, oder gleich so essen... Dazu neue Kartoffeln vom Milliheisl um die Ecke, und geschmortes Zucchinigemüse.
***
And back home I enjoyed my wonderful home cooking: spanakopita. My home-made staple quark pastry, filled with buttery spinach and crumbly feta cheese, seasoned with baharat. You can take or leave the  decorative leaves...
Served with new potatoes from the local farm and braised courgettes.

3 comments:

  1. Du schwimmst schon draußen im See???!!! Wow!

    Ja, die Sterneküche ist glaube ich was ganz besonderes. Ich kenne auch junge Menschen, die die Ausbildung abgebrochen haben und seitdem Stammgast beim Psychiater sind, so ganz ohne scheint das alles nicht zu sein...

    Schön zurzeit, die Natur erwacht. Und Spinat schmeckt immer!

    ReplyDelete
  2. Ich habe das Buch von ihr gerade die Tage in einem Buchladen in der Hand gehabt. Irgendwann mal. Gestern Abend habe ich nur kurz in das Interview, welches Du hier verlinkt hast, reinhören können. Klingt spannend. Danke für den Hör-Tipp.

    ReplyDelete
  3. Oh, ich LIEBE solche Gespräche! Hab mal kurz reingehört und werde es mir anhören, wenn ich Zeit habe. Und das Buch brauche ich auch - das weiß ich jetzt schon :) Vielen Dank für' Verlinken!!!

    ReplyDelete