Quittenbrotkuchen

Heute, Kinder, wird's was geben. Nämlich den wahrscheinlich besten Kuchen, den ich je gebacken habe. Und das total auf Autopilot, halb weggetreten wegen einer Erkältung, die ich mit aller Willenskraft abhalte. Dieser Kuchen entstand als Neben-, sozusagen Abfallprodukt meiner letzten Quittengeleeherstellung. Die Quitten, die als duftende Deko schon seit Wochen im Wohnzimmer lagen und schon etwas braune Ränder anlegten, hatten erstaunlicherweise immer noch Farbe und Geschmack. Tough, die Natur.
Also machte ich erst Mal Quittengelee, wie gehabt vor ein paar Wochen. Dann sah ich die "Abfallprodukte" und mir fiel das Wort Quittenbrot ein. Die schönsten - völlig ausgekochten - Quittenstücke kochte ich mit etwas Zucker und Zitronensaft ein, bis eine Art Marmelade entstand. Ich war wild entschlossen, Quittenbrot zu machen. Meine Freundin M. hatte mir erzählt, sie habe Quittenbrot gemacht aber es nicht im Ofen getrocknet sondern in einem warmen Regal - es ist verschimmelt. Also, ab in den Ofen, auf ein Blech gestrichen, bei 100° sollte man es ca. 8(!) Stunden trocknen lassen. Solche Anweisungen sind OK wenn man, wie früher, einen Küchenherd hat, der sowieso brennt. Aber doch nicht im energiefressenden Elektroherd!
Nach drei Stunden wollte ich dann sowieso nur noch ins Bett und ließ das Brot im Ofen weitertrocknen.

Heute früh war ich fast wieder gesund. 
Das Quittenbrot war nicht brotartig, sondern immer noch Marmelade.
OK. Mir fiel Linzertorte ein.
Mürbteig gemacht aus 250g Mehl, 150g Butter und 60g Zucker. Gekühlt, ausgerollt, in die Form gelegt, mit der Gabel Löcher reingestanzt.
Jetzt den Quittenbatz darauf ausgebreitet, ein paar Äpfel dünn geschnitten und draufgelegt.
Aus dem restlichen Teig Streifen geschnitten und kunstvoll darübergelegt.
Eine kleine Tarte für die Köchin blieb auch noch übrig.
Bei 180° backen, bis alles fertig ist.

***

I had such a great idea yesterday.
Made quince jelly and decided to attempt quince meat (? I never had quice while I lived in London, noone talked about quince until the noughties). So I saved all the nice bits of fruit after I had squeezed out all the juice for the jelly and mixed it with about the same weight in sugar.Boiled it into a sort of marmalade and spread it on baking paper. A recipe I found said to "dry" it in the oven at 100° for about 8 hours - that idea must come from the time of the Rayburns... I managed 4 hours and ended up with a firm-ish marmalade. So I decided to use it for a Linzertorte, or Crostata.
I make the pastry with 250g flour, 150g butter and 60g sugarr. Chill it really well, spread it in your tarte from and poke holes into the base.
Now I spread the quince meat/gunge over the base - it was quite thick - and covered it with thinly slice apples. The remaining dough was cut into strips for the lattice.
There was enough for a small trial tarte for me.
Bake at 180° until it's brown and looks done.
I think it was the best cake I ever made.
Ich sage nur - viel ist nicht mehr übrig. Luisa und Evi demonstrieren wie gut er schmeckt.
Not much left of the cake now, but it helped me get better. My sister and friend Evi are demonstrating the deliciousness of the cake.
Ansonsten reichte es noch für 20 Minuten frische Luft und danach Fastfoodnudeln mit Kürbis, TK-Spinat und ein darin pochiertes Ei. Um 9 war ich im Bett und schwitzte mich gesund.
***
I had just enough energy left to get some fresh air and concoct instant noodles with pumpkin, frozen spinach and a poached egg. Bed at 9p.m., sweated and woke up better.

Comments

  1. Holz ranschaffen für acht Stunden Glut im Ofen macht sicher auch so warm, dass die Abwärme vom Feuer überfüssig wird!? Und wer keinen eigenen Wald hat ... jaja, ich Klugscheißerin bin still. Und mit Quitten bin ich schon immer "per Sie"!

    ReplyDelete
  2. Eine gelungene Gesundheitskur!
    Und wir haben auch direkt was davon,
    jedenfalls zum Anschauen.
    Liebe Grüße
    Petra

    ReplyDelete
  3. Meine Quitten lagern noch auf dem Balkon...und am 24. fliege ich nach England. Hoffentlich halten sie bis ich zurueck bin. Jedenfalls bin ich inspiriert von deiner Quitten-Linzer!
    Merry Christmas to you and yours! Lily xx

    ReplyDelete

Post a Comment