The fragrant season - Duftwunder Holler!

 Weil zu dieser Jahreszeit immer Wasser vorkommen muss, ist hier ein Foto vom Ammersee, von unserem Ausflug letzten Freitag.
***
Because it's the season to be by the water, here's a picture from our outing to lake Ammersee last weekend.
 Und dieses Bild widme ich den österreichischen Kolleginnen, die mich zu diesem Gebäck - dem sogenannten Polsterzipf - inspirierten. Bei dem Namen konnte ich einfach nicht widerstehen!
 Es schaut allerdings nicht ganz so elegant aus wie zum Beispiel beim Mädel vom Land! Aus Versehen habe ich den Quarkblätterteig mit Dinkelvollkornmehl gebacken, also mehr gesund als schön. Die Füllung ist der Rest meiner Konditorcreme, aber Nutella tut's auch.
250 g kalte Butter, 250g Quark - ich nahm 40% fetten - und 250g Mehl zu einem Teig kneten. Etwas kühlen, falten, nochmal kneten. In drei Portionen aufteilen, zwei für weitere Tartes einfrieren. 
Ist dann doch recht fein geworden.
***
 These little pastries are inspired by an Austrian recipe called something like pillows, and I made my standard quark puff pastry with wholewheat spelt flour, hence the rather wholefoody look. 
 The dough is made with equal measures of butter, flour and quark (or fromage frais), worked by hand into a dough, chilled, rolled out, folded, chilled again.
I filled it with my leftover creme patissière, but you can just stuff Nutella in there...
Turned out very edible. 
***
Aber heute geht es um Hollersirup!

Ich habe die einfachste Methode ever gefunden:
1kg Zucker in 1l kochendem Wasser auflösen
abkühlen lassen
12 oder mehr Hollerblüten reinlegen und ca. 24 Stunden drin ziehen lassen
Abseihen und in saubere, heiß ausgespülte Flaschen füllen.
Wie lang diese Flaschen halten, muss ich jetzt ausprobieren. Aber der Sirup schmeckt so gut, dass es nicht lange dauern wird bis alles weg ist.
Ein Vorschlag: einen Pound Cake backen (gleiches Gewicht an Mehl, Butter, Zucker und Eiern)
Aus dem Ofen, Löcher reinstechen und mit Hollersirup beträufeln. (Habe ich auf Insta gesehen, muss ich selber noch ausprobieren).

 Today I want to remind everyone that it's elderflower cordial time.
 This year, the elderflowers are blooming quite late, thanks to the abominable month of May, but finally I found some.
And I found the easiest recipe ever:
Dissolve 1kg sugar in 1l boiling water
leave to cool
shake out your flower heads but don't wash them!
put 12 or more elderflowers in this sirup and leave to infuse for about 24 hours
Strain the liquid and fill it into clean bottles
I have no experience of how long these will keep, but I'll just use them quickly!
One Idea I came across on instagram: bake a pound cake and, when fresh from the oven, poke holes in it and dribble your elderflower cordial over it. Sounds gooood!
Einen wunderbaren Hollersekt haben wir auch schon getrunken: Sekt und ein Schuss vom frischen Sirup - wunderbar.
***
We have already tasted the new sirup in a glass of bubbly - heavenly!
 Schönes Pfingstrosenwochenende wünsche ich euch!

Comments

  1. Ich hab Hollersirup auch schon so gemacht, dann allerdings im Kühlschrank gelagert. Diesmal ein wenig erhitzt und heiß in die Flaschen gefüllt. Zu wenig Platz im Kühlschrank. Deine Fotos - wieder einmal sehr gelungen! Besonders das Kunstfliegerische :-) Liebe Grüße von Bettina

    ReplyDelete

Post a comment