Brot und Wasserspiele

Alle Welt bäckt gerade post-Lockdown-Sauerteigbrote. Die kriege ich aber perfekt und in Bio bei unseren fantastischen Grafinger Bäckern, und spare mir, für diese Sauerteige (die oft auch Namen tragen, wie Gundula oder Herbert) sorgen zu müssen wie für ein Kind.
Ich dagegen habe Toastbrot gebacken, mit Hefe. So richtig schönes weiches Weißbrot (nicht die Scheiben aus der gelben Plastikpackung) finde ich nämlich hier nicht so leicht.
Ich habe ein englisches Rezept gefunden und mich getreulich daran gehalten, inklusive der acht Stunden Gehzeit für den Vorteig, oder biga.
Ein wesentlich einfacheres Rezept findet ihr hier auf dem bewährten Plötzblog, oder haltet euch an das englische Rezept. Eh nicht schwierig, wenn ihr in der Schule eure Hausaufgaben gemacht habt!
Everyone is now parenting their sourdoughs. I never wanted cats, children or other dependents, so this is not for me. Good sourdough bread is freely available in my little town. White sandwich bread, however, is harder to find, so I finally decided to try and bake a real white loaf, following a recipe TO THE LETTER. And, yes, it worked. And I learnt all about biga, poolish... and preferment...It's not what I thought, that you prefer it.
Its pre-ferment:  you make a biga or a poolish, which are like sourdough starters - i.e. the starter dough is left to prove over night and added to the main dough.
Steep learning curve!
 
Here is the recipe I found on the @chompmom stream on instagram
 Hokkaido Milk Sandwich Loaf

Biga:
300g bread flour (ich: 550 Mehl)
210g water
A pinch of dry yeast
~Mix well, cover and leave at 25 to 27°C overnight for 8 to 12 hours. The dough should have puffed some and be webby.
(ich: 10 Stunden)
 
Final Dough:
 Add the 510g biga (the result of your overnight proving) to 300g bread flour, 50g sugar, 230g fresh full cream milk,  6g yeast and 8g salt
1. Knead by mixer for about 5 minutes, then add
80g unsalted butter and mix another 12-15 minutes until dough is strong and at windowpane stage (no idea what that means).
2. Cover and let proof at 30°C for 45-60 minutes, until doubled and when poked in the middle, the dough doesn’t spring back.
3. Divide into 2 to 3 portions, shape each portion into a ball and rest 10 minutes covered.
4. Shape and put into a 1 kg loaf pan, cover and let proof until dough reaches the rim.
5. Bake at 180 °C (I baked at 190°C, too high) for 20minutes, reduce temp to 165°C and bake another 20 minutes.
Geschwommen wird bei jedem Wetter - nur nicht, wenn es blitzt und donnert
***
I love swimming in any kind of weather, except when there is thunder and lightning
 Ich habe in einem vietnamesischen Restaurant mal einen wunderschönen blauen Malventee getrunken. Weiß jemand, ob man mit diesen Gartenmalven Tee machen kann?  
***
I had a beautiful blue cup of hibiscus tea in a Vietnamese restaurant. Does anyone know if you can make it with the common or garden hibiscus?

Comments

  1. Tee trinken (keine Ahnung wegen der Malven), Brot essen, baden gehen und den Restsommer geniessen.
    Ich halte mich an deine spürbare Lebensfreude.
    Frohen Gruss,
    Brigitte

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich denke , an der fehlt es dir auch nicht. Liebe Grüße!

      Delete
  2. Liebe Ilse,
    ich beneide Dich um das Schwimmen im See... Hast Du es weit bis dahin? Ich muss mindestens 20 min. mit dem Auto fahren (zum Rursee) und momentan bei der Hitze stapeln sich da die Leute (welcome SARS-Cov-2!!). Am liebsten hätte ich ein Haus am See, mit eigenem Steg:-))
    Herzliche Grüße aus der Nordeifel, Andrea

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich fahre schon auch 15-20 Minuten, weil ich es mir wert bin!😉

      Delete
  3. Ich bekomme hier auch das beste Brot direkt beim Bäcker, zu meinem Glück, selber backen - Desaster. Für den Malventee werden laut Internet zwei Arten verwendet, eine einjährige afrikanische und die wilde Malve, der Gartenhibiskus anscheinend nicht. Mein Teich lässt dich schön grüßen, ich bin auch dauernd drin, allerdings herbstelt es seit heute, mal sehen, wie lange der Badespaß noch anhält.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ach schade. Wir haben so viel hellblauen Hibiskus...
      Und du weißt ja, ich schwimme bei jedem Wetter....

      Delete
  4. Liebe Ilse , dass ist keine Malve sondern Mohn. Man kann mit Gartenmalven schon auch Tee machen, die sehen aber anders aus, ob der Tee blau wird bin ich überfragt , aber ich probiers mal aus....Emma

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke für die Korrektur! Ich bin echt unbeleckt mit der Natur... sag doch Bescheid wenn du es probiert hast. Liebe Grüße!

      Delete
  5. Das Brot schaut fein aus, und deine Wasserspiel-Tour auch!
    Liebe Grüße
    Petra

    ReplyDelete
  6. Du kannst mal bei www.fräuleingrün.at schauen unter - Die wilde Malve, das blaue Heilwunder, da ist auch ein Foto von der richtigen Malve :) der Tee wird tatsächlich blau....lb. Gruß...Tee getrocknet gibts auch im Bioladen oder unter www.Herbathek.de lb. Gruß

    ReplyDelete

Post a comment