Tuesday, 27 October 2009

Polenta la bella

Heute ist wenig Zeit zum Kochen, es gibt mittags die Überreste von gestern abend: Polenta mit kleinem Tomatensößchen und Feldsalat. Geht auch mit Rosenkohl, sogar sehr gut. Ein Freund gab mir einen Tip, den ich bei Gelegenheit ausprobieren werde: die warme gekochte Polenta in eine Marmorkuchenform füllen und dann stürzen, dann kann man sie dekorativ in Scheiben schneiden und braten - oder auch in der Form im Ofen backen.
Today a fast food lunch is required, I am eating last night's polenta with a fresh tomato sauce and some lamb's lettuce. You can pour the polenta in a cake mould after cooking and cut it in slices like cake, either fry it or bake it in the oven. To make it look more fotogenic, that is.

4 comments:

  1. Aus Polenta lassen sich auch ganz vortrefflich Gnocchi auf Vorrat backen.

    ReplyDelete
  2. Na, wenn du schon fragst: http://schnickschnackschnuck.blogsport.de/2009/03/01/variation-mit-steckruebe/ ;-)

    ReplyDelete
  3. Liebe Ilse,

    wir vom Bayerischen Fernsehen planen eine Sendung über Foodblogger. Ich mag Deine Seite...

    meldest Du Dich mal bei mir?

    fon: 0179-2274469

    Herzlich, Almut

    ReplyDelete