Tuesday, 3 November 2009

Das trübe Wetter wegbacken


Warum bis Weihnachten warten, wenn man diese Plätzchen in etwa 20 Minuten backen kann, und dann muss man keine Sahnetorten essen, sondern kann hin und wieder mal einen Stern oder ein Herz einschieben? Und ich habe gelernt, dass es für guten Butterteig kein Rezept gibt, da hilft nur ausprobieren. Ich fange meistens mit etwa 125g Butter an, schütte ein bisschen Zucker dazu - nach Geschmack, aber mir reichen so drei Esslöffel. Und dann Mehl reinkneten bis der Teig nicht mehr klebt, mit etwas kaltem Wasser (2 EL) kneten. Ich reibe noch Zitronenschale rein, oder habe auch kleingehackten Rosmarin probiert. Das tollste ist der Zuckerguss - ich mische Puderzucker mit Zitrone, oder mit Granatapfelsaft, Blutorange, oder mit Ahornsirup, für verschiedene Farben. Ich kann schon keine Industriekekse mehr ertragen.Why wait until Christmas when you can bake stars in twenty minutes? And they are so slimming, because much smaller than a piece of cake. I have made up my own short pastry mix by experimenting with butter, a bit of sugar, adding flour until the consistency starts getting crumbly, with a bit of cold water. You can add lemon zest to the pastry, or finely chopped rosemary. And for the icing I use all sorts of liquids with the icing sugar, like lemon juice, pomegranate or blood orange, elderflower syrup, maple syrup...Once you start baking your own biscuits you never buy industrial stuff again. Die sind mit Rosmarin -- these are the ones with rosemary

6 comments:

  1. brauchst du vanillestangen? ich hab da ein bündel aus indonesien mitgebracht und kann kostenlos welche abgeben.

    ReplyDelete
  2. There are great (very creative) Plätzchen recipes in the latest issue of Brigitte.

    ReplyDelete
  3. Oh, die ersten Kekserln, die ich heuer sehe - macht Lust auf's Nachbacken!

    Liebe Grüsse

    ReplyDelete
  4. Liebe Ilse!
    Mit Plätzchen habe ich oft so meine Schwierigkeiten. Da werde ich mir bei Dir das "Rezept" genau anschauen, und ausprobieren,...die dann aber leider ohne Granatapfelsaft und Ahornsirup auskommen müssen.
    Liebe Grüße
    Rosi

    ReplyDelete
  5. ... in den letzten Wochen schon öfter dran gedacht nun, dank deinen Fotos, zur Tat geschritten. Die Idee war gut, die Ausführung auch, doch haben die Dinger die unselige Tendenz, mir ständig in den Mund zu hüpfen, und nun sind sie auch schon wieder weg hehe. Die nächste Backaction folgt also bald. Einen wunderbaren Tag wünsche ich dir.
    Ainca

    ReplyDelete
  6. Ainca - tut mir leid dass ich einen so schlechten Einfluss habe ;-)

    ReplyDelete