Sunday, 6 June 2010

Eine Landidylle

Ach ja, schon gewittert es wieder! Wo ich mir doch in zwei Tagen schon eine ganz ansehnliche Bräune zugelegt habe. Die vier Tage in den Bergen im Regen haben meiner Haut gut getan, und unterhaltsam war es auch. Die beiden Kinder sind schon gut vortrainiert von ihren Ferien in Lancashire, und sie wanderten ohne Murren mit Regenzeug und Gummistieferl durch den Baatz. Außerdem wurde viel gelesen – der geduldigste Vater der Welt las immer wieder aus „The lion, the witch and the wardrobe“ vor, selbst wenn er mitten im Feuilleton versunken war. Lola machte Tortilla, wie es sein muss. Die Kinder steigerten sich beim Scharadenspielen zu Show-Business-Meisterleistungen, meistens spielten sie Filme nach die in meinem Kanon eher nicht vorkommen: Pokémon, Alvin and the Chipmunks, Kung Fu Panda...Und wir spielten Uno, so viel Uno dass wir es schließlich rationieren mussten. So ein schöner Ort. So grün, friedlich und feucht. Ich lag nachts im Bett, las und hörte dem Regen zu, unter mir stampften die Pferde. Mittwoch nacht regnete es so stark, dass ich überzeugt war, wir würden mit dem Schlauchboot über die Leitzach abreisen müssen. Die Berge sah man erst am Freitag, die Nebel-Regenwolken hingen tief. Aber ich wusste ja, dass sie da waren: links der Wendelstein, rechts die Rotwand. Und mittendrin die BOB, das Züglein, das uns nach Osterhofen brachte, in die Klarermühle, ein märchenhaftes Haus mit nur drei Gästezimmern die wir alle besetzt hatten. Die Hausfrau macht eine gute Gemüsesuppe mit Wienern („Bei mir ist noch niemand verhungert“) und noch besseren Rhabarberkuchen. Alles im Haus ist schön, Gmundner Geschirr, eine eichene Treppe an der man sich nirgends einen Schiefer einzieht, riesige Betten, Holzbalkone mit Geranien, draussen Wiesen mit tausend Blumen. Das Wort „Heidi“ wurde hin und wieder von den Kindern erwähnt. Ich war richtig stolz auf Bayern.
Klarermühle, Osterhofen. unsere Küche, our kitchen
Mein gemütliches Bett - my huge, cosy bed
Drawings, many
Wir bliesen auf Grashalmen - learning to blow blades of grass
Brotlieferung - ois bio! our organic bread delivery Reading Balcony with invisible Rotwand mountain. Schliersee, flooded
Ah, the rain is back with thunder! I was beginning to get a nice tan after the four rainy days in the mountains, which did so much for my complexion. And it was so much fun. The two children are trained in rainy holidays, their grandparents are in Lancshire. Without any whingeing they spent three days walking through mud, clad in rain gear and wellies. We read a lot – the most patient dad in the world never tired of yet another chapter of “The lion, the witch etc”, even when roused from the depth of the Observer review section. Lola made tortilla, as I hoped she would. We played charades which spurred the children to a frenzy of performing, mostly films that are not part of my canon: Pokémon, Alvin and the Chipmunks, Kung Fu Panda... And we played Uno, so much that we had to ration it.
Such a beautiful place, green, peaceful, utterly wet. I lay in bed listening to the rain, reading..Wednesday night the rain was so relentless I was convinced we have to cross the nearby river Leitzach in a rubber dinghy. Below my room I could hear the horses kicking and shuffling. The mountains were hiding under the low cloud, until they emerged on Friday and the sky turned blue (“It’s like genesis”, Lola said). In the valley the little BOB train goes back and forth from Munich to Bayrischzell and hoots at precisely 24 minutes past every hour. We came on this train to the B&B Klarermühle, in Osterhofen. The landlady is pure fairy-tale, with her vegetable soups and rhubarb pies. Everything about the house is beautiful, the enormous beds, the fine oak staircase, the pottery in the three rooms. Bread is delivered first thing in the morning, geraniums on the wooden balconies, outside the meadows with millions of flowers. Pure “Heidi”. It made me so in love with Bavaria! And with the BOB!
Am Ende schien die Sonne *** In the end, the sun came out 

14 comments:

  1. Das ist wirklich eine Idylle. Die Adresse muss ich mir merken. Das könnte uns auch gut gefallen :)

    ReplyDelete
  2. Ach, daß klingt so schön. Trotz des Regens. Sehr schöne Bilder.
    Lieben Gruß Oona

    ReplyDelete
  3. Wirklich idyllisch, da hätte ich auch an "Heidi" denken müssen ...

    ReplyDelete
  4. Als angehende Herzblutgärtnerin bin ich ja dankbar für Regen innerhalb der Woche, aber im Urlaub ists dann doch ein bißchen fies.

    ReplyDelete
  5. Wildromantisch und wunderschön!
    Ein bisschen erinnert es mich an meine in der Kindheit verbrachte Ferien im Bayerischen Wald und die verregneten Tage die man bei der Gastfamilie in der Wohnküche verbrachte.
    Soso, und Eure landlady hat ganze Wiener in die Suppe getan - da wird die Stadt ja bald aussterben...
    Wart Ihr denn auch in der Konditorei Huber in Bayerischzell?
    Die weltbesten Torten gibt es da.
    Adresse ist "Am Krapfenplatz".
    Schön, das'd wieda da bist.

    ReplyDelete
  6. Ach, dieses Ferienhaus kann ich bei jedem Wetter empfehlen. Barbara - nur angeschnittene Wiener ;-)
    Nach Bayrischzell sind wir garnicht gekommen, nur nach Schliersee in das herrliche neue Badezentrum...aber den Krapfenplatz schau ich mir noch an.

    ReplyDelete
  7. wie findest du solche sachen? folge dem weißen kaninchen? pilze nehmen? ... ist einmalig zauberhaft. da werd ich auch mal hinschauen.

    ReplyDelete
  8. Ingrid - Pilze nehmen, das war mal, einst in Yorkshire. Aber dem weißen Kaninchen folgen, das haut hin.

    ReplyDelete
  9. Dann halte ich jetzt auch Ausschau nach den weißen Kaninchen....:O)

    ReplyDelete
  10. Was für eine Gegend. Wenn man im Ruhrgebiet wohnt, sind Berge das Höchste, im wahrsten Wortsinn.

    ReplyDelete
  11. Ueber den Bahnuebergang bin ich auch erst vor ein paar Wochen gewandert, allerdings bei schoenstem Wetter....nette Pension habt ihr da gefunden. Das gefaellt mir sehr.

    ReplyDelete
  12. echt - da in Osterhofen bist du gewandert? all the way from Alaska!

    ReplyDelete
  13. ja, vor ein paar Wochen, grad schee wars :)

    ReplyDelete