Wednesday, 7 November 2012

Banales, Alltägliches und Großartiges

Ich freue mich...
...über Barack und Michelles Wahlsieg - welche Erleichterung, dass der religiöse Eiferer mit seiner gehorsamen Großfamilie er nicht geschafft hat
...über den Jodelworkshop mit Traudi Siferlinger und Thomas Höhenleitner gestern Abend (organisiert vom Kulturreferat München, kein Diplom)
...über mein fabelhaft nachgekochtes Bulgurotto
...über die viele Arbeit, die mir derzeit in den Schoß fällt, z.B. ein regelmäßiges Bulletin in einem Internet-Nachrichtenportal zu allem was sich an der Ökofront entwickelt (hält mich aber böse vom Kochen und Bloggen ab)
...auf meine zwei Wochen in England, bald...
Echt geärgert habe ich mich gestern, als ich entgegen meiner instinktiven Abneigung in der Kaffeehauskette "Bohne und Malz" einen Kaffee getrunken habe und die für ein bisschen warme Milch, um die ich für den Kaffee bat, €1,50 auf die Rechnung gesetzt haben.
Schönen Tag noch!
 I am happy about...
...Obama winning four more years - relieved to see a modern woman back in the White House instead of another identikit "Politician's Wife"!
...my singing workshop last night: yodelling is good for the soul
...the totally delicious Bulgurotto I cooked inspired by my friend S.
...all the work I that is coming my way at the moment - most recently a regular online "green bulletin" for the company I work for (it does get in the way of cooking and blogging, though).
   Karotten und eine halbe Stange Lauch in Scheiben schneiden, eine halbe rote Paprika würfeln, alles in gutem Olivenöl mit einer zerquetschten und klein geschnittenen Knoblauchzehe anbraten. Einen Kaffeebecher Bulgur reinrühren bis er von Öl umgeben ist, dann mit zwei Bechern Wasser langsam aufgießen. Köcheln lassen bis der Bulgur weich ist. Wird mit Harissa und meinem neuen Liebling, Ras-el Hanout-Paste, aufgetischt.
*****
Cut carrots and half a leek into slices, sweat in some gently heated olive oil with a smashed clove of garlic and half a red pepper, diced.
Stir in a big coffee cup full of bulgur wheat, coating it with oil, add a pinch of salt and two cups of water. Leave to simmer, stirring occasionally, until the wheat has softened. Serve with Harissa and my new baby, Ras-el Hanout paste.
 Was wunderbar dazu passt ist ein kleiner Butternutkürbis, in Achtel geschnitten und im Ofen mit Öl und Pfeffer gebacken.
****
This goes really well with cut pieces of butternut squash, oven-baked with olive oil, salt and pepper.
 But...I got really cross when a café I went to yesterday (part of a chain, of course) charged me €1.50 for a bit of extra hot milk for my coffee). Have a nice day!
Und dieses Bild habe ich für meine liebe Blogfreundin Smilla geschossen!

16 comments:

  1. Bin entzückt und gerührt und nicht geschüttelt!! Hier gleich noch ein Bisounachschlag: 1111bb's ;)
    Apropos Boulgourotto: Dieses Gericht gehôrt bei uns in die heiss geliebte Ökopampensparte....
    Lass es dir gut gehn... ond nöd's sträng,gell!!
    ♥-lich und bbbig bisou Brigitte

    ReplyDelete
  2. Dass der Obama gewonnen hat, freut und erleichtert mich auch.
    Dein kreativer Bulgurotto ist mal wieder eine klasse Anregung. Ich liebe Bulgur, in allen möglichen Varianten. Und dann diese cool gefärbten Karotten! Wie lange bäckst du den Kürbis im Ofen?
    Ich wünsche dir die nötige Kraft und Kreativität um bis zu deinen Englandferien durchzuhalten ;)
    Liebe Grüsse!
    bea

    ReplyDelete
  3. Ooooh wie schön, Jodelkurs. Das würde mich auch mal interessieren, muß ich mich mal kümmern .. und zum Bulgurotto tät ich dann glatt noch ein bißchen Joghurt dazu essen, weil, wenn schon Cross, dann richtig.

    ReplyDelete
  4. Smilla - ich hab mich auch diebisch gefreut als ich das Ladenschild sah!
    Preißin - gell sind wunderschön, gibts gerade bei uns im Bioladen!
    Danke chère Bea,der Kürbis muss einfach so lang drinbleiben bis er ganz weich ist - da ist nix mit al dente. Einfach mit der Gabel reinstechen!
    Habiba (ja a bisserl marokkanisch ko i aa) ich sag dir Bescheid wenn mal wieder was hergeht, jodelmäßig.

    ReplyDelete
  5. Hast du den Butternut mit Schale gebacken? Die Möhre is´n Knaller. Wie geht das denn?

    ReplyDelete
  6. Susi - ja den Butternut mit gut geschrubbter Schale, schmeckt fein. Die Möhre ist eben ein Spielzeug der Natur!

    ReplyDelete
  7. Ich dachte echt du hast die mit rote Beetesaft o. ä. gefärbt Tolle Farbgebung.

    ReplyDelete
  8. Ich stimme in deine Freude über Obamas Wahlsieg mit ein! Und deine Kochergebnisse sehen wieder sehr lecker aus.
    Viele Grüße aus dem hohen Nordwesten Schottlands.

    ReplyDelete
  9. Wunderbar - die Mischung macht es bei dir.. :)
    Jodelkurs ist bei mir untrennbar mit Loriot verbunden..hahaha..und dass der Obama gewonne hat ist wohl erst manl ein "Verschnaufpause" für die U.S.A....die andere Variante wäre eher ein Horrorszenario gewesen.
    HG
    Birgit

    ReplyDelete
  10. wie - und die ganze viele arbeit soll ohne kuchen und weihnachtsplätzchen hinhauen nur damit eine hose paßt???

    ReplyDelete
  11. Grrr, ja Bohne & Malz, da war ich einmal.
    Da haben sie sich geweigert, mir zur Essensbestellung plus Glas Wein ein Leitungswasser zu servieren. Geweigert! Seitdem nie wieder einen Fuß in den Saftladen. Der Salat war auch mies.
    Butternut hingegen ist immer wieder zu empfehlen, und muss auch hier dringend mal auf den Speiseplan.

    ReplyDelete
  12. Die Jodel-Evi! Ich hab sie gleich wieder erkannt :) Dein Butternut sieht köstlich aus. Schlicht, aber verführerisch. Schon alleine der Name! Bin auch froh, daß Obama bleibt....Liebe Grüße *Hanne*

    ReplyDelete
  13. Akaleia: das ist das einzige, was ich Loriot vorwerfe!
    Rosa: das ist eigentlich keine Überraschung, oder?
    Barbara, Barbara - das nennst du Unterstützung? Undermining nennt man sowas. Gleich fang ich wieder an zu backen!

    ReplyDelete
  14. Jodeln können tät ich auch gern. Am besten so wie die Zabine mit dem Hubert. Dein Ras-el-Hanout in Pastenform finde ich spannend. Wo hast Du das her? Kenn' ich gar nicht.

    Lieben Gruß von Frau Ziii

    ReplyDelete
  15. Leckerrrrrr...... now that's what I want for dinner.... but I'm in the middle of making a vegetarisches Zwiebelkuchen (for N who's arriving tonight!)... made it last year too to go with Federweisser....but haven't seen any in the supermarket this year....might have to go to a proper wine shop :-)Schoenes WE x

    ReplyDelete