Friday, 15 February 2013

Ab in die Berge - rising in the Alps

Erfreulicherweise ist es gar nicht aufgefallen, dass ich gestern am Stachus nicht mitgetanzt habe, es waren auch ohne mich genug Frauen überall in der Welt unterwegs in Sachen One Million Rising. In Kabul! In Nepal! Im Kongo! Am Warschauer Hauptbahnhof! Und in Arezzo. Es war auf jeden Fall schön.
Ich bin bei strahlendem Sonnenschein nach Bayrischzell gefahren, eine Gegend in der ich schon viele wunderbare Urlaubstage verbracht habe. Dieses Mal besuchte ich auch das Café Huber, so warm empfohlen von Barbara. Wirklich fabelhafte Kuchen, und die Baisers sind zum Niederknien - ich habe mir eine Tüte voll mitgenommen und werde demnächst eine Pavlova damit machen. Es war wunderschön, in der Sonne in all dem strahlenden Weiß spazierenzugehen, und ich lieh mir einen Schlitten von einem Kind und sauste den Idiotenhang runter. Muss ich unbedingt öfter machen.
Luckily there were enough women dancing all over the planet, so no-one noticed that I was missing. 
It was such a lovely day, so I decided to make a spontaneous trip to the mountains, to Bayrischzell, a place where I have spent many a  charming holiday. This time I visited the Café Huber, warmly recommended by Barbara, and the cakes totally lived up to her rave reviews. I bought a bagful of meringues for future use in a Pavlova. And I had a walk up the hill where all the children were sledging and even borrowed a sled and dived down the hill. Must do that more often!
Der Wendelstein, mal aus einer anderen Perspektive
Oben beim Tannerhof, einem Wellnesshotel mit Holzhütten, Angusrindern und Lamas
*****
Up here I found a hotel that has live-in wooden huts, Angus cattle and Lamas
 
Einfach schee - simply gorgeous
Das Café Huber, eine Fundgrube für Baiser-Sucher
***
Café Huber is a treasure trove for meringue seekers

 Der Huber macht eine köstliche Paris-Brest-Torte, habe ich noch in keinem deutschen Café gesehen. Und das Weiße ist eine Zabaione, eine Weinschaumcreme, von der er großzügige Portionen auf den Teller klatscht. Mmmhm!
***
I have never seen a Paris-Brest cake in a German café. In the foreground, a touch of the Valentines. At the back, a Zabaione wine cream...he gave me a generous spoonful to taste, divine.
meterlange Eiszapfen und Skihänge überall
*****
gigantic icicles and lots of skiing opportunities
Heimfahrt in der BOB (Bayerische Oberlandbahn - eine wunderbare Bahnlinie, die alle unserer schönsten Berge und Seen mit dem Münchner Hauptbahnhof verbindet)
***
Going home on the BOB train, a wonderful train line that connects Munich to all the best places in the Bavarian Alps

18 comments:

Petra aka Cascabel said...

Wenn dann mal die Sonne rauskommt, ist es wirklich herrlich! Der Bayerwald hat in letzter Zeit leider ein bisschen wenig davon gehabt.

Schönes Wochenende!

ingrid waldviertelleben said...

EINFACH TOLL!!!!!!

Wolke-Sieben said...

Eine Bilderbuchlandschaft und dann auch noch so eine traumhafte
Bäckerei - was will "Frau" mehr!?
LG

P.S. Ich hab ganz allein im Wohnzimmer getanzt!!!

Wolke-Sieben said...

Dein "Header" gefällt mir narrisch - das wollt ich dir noch sagen!

Gruß Doris

Smilla said...

Du machst mich ja richtig gluschtig...
♥-liche Grüsse und starte gut ins Wochenende
bbbbbrigitte

Akaleia said...

Ach Ilse,
so lässt sich der Winter wenigstens ausghalten -bei uns ist es nur grau..grau und nochmal grau!
Und die "süßen Schmankerl" sind einfach göttlich!
HG
Birgit

Ingrid Jahn said...

des is schee im schnee...
und die bäckerei sieht wirklich außergewöhnlich aus.

ganga said...

Toller Ausflug und die Fotos erst.

*HANNE* said...

Ach Ilse, Du machst mir soooo Lust auf einen kleinen Winterurlaub! Wieder ganz tolle Bilder....die Kuchen.....der Schnee...die Sonne....Ich kann die Luft richtig riechen. Vielen Dank für diesen beautiful post!!! :)

356 Tage said...

Wäre nett wenn ihr alle dabeig'wesen wäret - genug Kuchen gab es auf jeden Fall...

Quer said...

Wundervoll und köstlich! Ich kann mich kaum satt sehen! (Zumal es hier grau in Grauweiss ist...)

Hab ein schönes Wochenende, Ilse!
Gruss, Brigitte

Helga said...

Ja, so lässt sich Winter aushalten.

Constanze said...

Die Kuchen sehen sehr fein aus. Ich hätte so gerne ein Bild von dir aufm Schlitten gesehen. Das glaube ich, dass dir das Spaß gemacht hat. Hab ich auch schon viel zu lange nicht mehr gemacht. Zuletzt vor drei oder vier Jahren am Spitzingsee. Da sind wir von der Firstalm runtergerodelt und es war furchtbar eisig, so dass ich mich zeitweise echt gefürchtet habe. Da wäre mir so ein Idiotenhügel schon lieber.
Am Tanz- und Valentinstag habe ich gearbeitet, aber meine Mutter hat in Rosenheim teilgenommen.

barbara said...

Ach, der Herr Huber.
Freut mich, daß dir die Paris Brest so gut geschmeckt hat. Das ist auch immer meine erste Wahl.
Es lohnt, den Besuch im Sommer wiederzukommen.
Da gibt es u.a. Beerentorte, auch optisch ein Genuß, Himbeermark und Erdbeerschaum.
Und die Baisers sind ja für Eton Mess unverzichtbar!
Als Krönung dieses Traumwetterchen, schöne kleine Fluchten sind das.

356 Tage said...

Ich sehe - im Ernst - ein Bloggerinnen-Tortentasting vor mir, irgendwann im Sommer!

Schwemmholz said...

also, die klarermühle und das café huber habens mir auch angetan...wär ja wirklich ein netter bloggerinnentreffpunkt gewesen...;-)
wunderschön hast du's da in der nähe! und es war wohl der einzige fleck in europa, wo die wolken einen bogen drum herum gemacht haben.
hab ein gemütliches wochenende!
karin

Oona said...

Ein bayrischer winterlicher Traum.
Sollte ich je in die Nähe des Cafes Huber kommen... klasse.
So ein Ausflug ist ja Balsam für jede Seele mit Gefühl für Schönheit und gutem Essen.
Schönen Sonntag wünscht
Oona

Amaribe said...

Das sieht so super aus! Da sieht man mal, wie schön unsere Heimat ist. Warum in die Ferne schweifen...