Sunday, 13 October 2013

Essen ist fertig!

 
Es gibt wieder mal was zu essen hier. Die Anregung dazu fand ich im englischen Blog Tamarind and Thyme, und sie schrie geradezu nach Nahahmung. Einfacher geht's gar nicht, es macht glücklich und auch was her: 
Einen Schuss Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, und ca. 200g Garnelen (geht natürlich auch mit gehobenerem Schalentieren wie Hummerkrabben), abgeriebene Zitronenschale und den Saft von einer Biozitrone in der Pfanne sachte erhitzen.
Ich habe noch eine kleine Zucchini in winzige Würfel geschnitten und mitgedünstet.
Inzwischen 200g Linguine (ich Spaghetti) kochen
100ml Schlagrahm mit einer Prise Safran mischen.
Die Pfanne vom Ofen wegnehmen, zwei Löffel Butter darunterziehen, salzen, pfeffern, die Sahne dazugeben und die Soße mit mit etwas Kochwasser von den Spaghetti binden.
Mit Schnittlauch oder einem Kräutlein deiner Wahl begrünen.
Zum sonnigen Nachmittagskaffe (bzw. Tee) gab es sonnige Waffeln, diesmal aus dem übrigen Teig von den Madeleines, die ich gebacken hatte.
3 Eier, 100g Zucker, den Abrieb einer Biozitrone und 50g weiche Butter über heißem Wasser schaumig schlagen, mit einem kleinen Schuss Rum (ich nahm Cointreau). Dann 50g Maizena und 50g Mehl darunterheben. Entweder auf dem Madeleines-Blech  oder eben als Waffeln backen. Und wie gel meine Landeierden Kuchen machen!
This surprisingly beautiful Sunday called for afternoon tea with sunny waffles, this time made with the batter I prepared for madeleines. All very easy and totally instant gratification:
Beat three eggs with 100g sugar over hot water until fluffy. Add the zest of an organic lemon and 50g softened, unsalted butter, and a dash of rum or Cointreau. Finally fold in 50g cornstarch and 50g plain flour. Either bake spoonfuls of the batter in a madeleines baking dish or make waffles. Mine turned out so lovely and yellow, because of the eggs from my homie hens.

I am settling down to cooking again, and this time I found my inspiration in the British blog Tamarind and Thyme,an irresistible dish, very easy to make and quite glamourous.
Heat 1 tbsp olive oil with the zest from an organic, washed lemon and the juice from the lemon.
Add 200g cooked prawns and simmer, I also diced a small courgette very tinily and added it to the prawns. 
Boil 200g linguine or spaghetti
Take the pan off the cooker and melt 2 tbsps butter in, and 100ml cream with pinch of saffron dissolved in it. Add salt and freshly ground black pepper to taste, and add some pasta cooking water to give the sauce more body if you want. Green the dish with chives, or another green herb you have around.

11 comments:

  1. Ich komm zum Essen , wenns recht ist :)

    ReplyDelete
  2. Ich mache die Nudelsauce etwas abgewandelt, geht auch ganz schnell: 1 Pck. Shrimps kurz anbraten, in Streifen geschnittenen Bund Fruhlingszwiebeln dazugeben, bissl weiterbraten, ein Becher Sahne dazu, salzen, pfeffern und mit Zitrone abschmecken.

    Deine Waffeln sehen verlockend aus. Ich hab schon seit einiger Zeit Gusto auf Waffeln. Hab vor kurzem mal wieder ein Gericht meiner Kindheit gemacht: Süßen Reisauflauf.

    ReplyDelete
  3. Also, Constanze, ich muss dich jetzt mal in aller Öffentlichkeit bitten, endlich einen Blog zu schreiben!! Süßen Reisauflauf - süß!

    ReplyDelete
  4. Der Teller für die Nudeln ist so schön. Macht das Gericht optisch noch etwas ... hm... runder :O)

    ReplyDelete
  5. Boah, das Landschaftsbild, der Wahnsinn! Steigt da eigentlich ein Heißluftballon hoch?
    Liebe Grüße Pepe

    ReplyDelete
  6. Ich liebe das letzte Foto :)

    ReplyDelete
  7. ja! Heißlluftballon vor Sonnenuntergangslichtflut...das war einfach unglaublich schön.

    ReplyDelete
  8. 3Liebe Ilse, vielleicht könnte ich aufschreiben, was ich so manchmal koche (abgesehen davon, dass ich oft mit den Mengenangaben ein kleines Problem hätte). Als ich heute was zum Mitnehmen für die Arbeit zubereitete (vom Keko inspiriert), hab ich ernsthaft dran gedacht. Aber es würde bei mir an den Appetit anregenden Fotos scheitern, die schon dazu gehören. Und so witzig wie du, kann ich leider auch nicht schreiben. Deshalb werde ich dir wahrscheinlich weiterhin meine Rezepte nur privat zukommen lassen.
    Viele, liebe Grüße, Constanze

    ReplyDelete
  9. Ich hätte jetzt gerne Waffeln, bitte mit Sahne und Sauerkirschenkompott. Und dazu den Sonnenuntergang vom letzten Bild.

    ReplyDelete
  10. oh nein, schon wieder äpfel ;-)))!
    hab heute sechs große kübel vom baum geholt...ich glaub, heute nacht träum ich wahrscheinlich nur vom apfelpflücken!
    waffeln wären auch wieder mal was feines...mit äpfeln ???

    deine bilder machen wieder mal total lust aufs kochen!

    lg, christa

    ReplyDelete
  11. Uns steht am Donnerstag auch eine größere Apfelernte bevor. Unser Automechaniker macht meinen TÜV, währenddessen dürfen Luisa und ich ernten!

    ReplyDelete