Posts

Neues bei 356

Lichtblicke - Ray of hope

Image
  Ich habe in den letzten 18 Monaten so viele FreundInnenkontakte verloren, vor allem die wo der Kontakt sowieso eher auf zufälligen oder geselligen Ereignissen beruhte. Gesellig? War da was? Am schlimmsten hat es meine Beziehungen zu meinem "englischen Leben" getroffen. Die Kombination von möglichen Brexitschikanen, Corona und chaotischem Pandemiemanagement macht es gerade fast unmöglich, locker nach England zu reisen. Seit fast zwei Jahren sehe ich meine englische Freunde-Familie nicht mehr, weder wollen wir die Reise riskieren, noch trauen sich - obwohl wir alle, alle geimpft sind - die EngländerInnen zu uns rüber. Telefongespräche und Zoom nutzen sich irgendwann ab, zum Glück begegnen wir uns fast täglich mit Foto-und Kommentarschnitzeln auf Instagram. BUHU!!    Und zum Glück gibt es zu diesem Thema auch immer was zu lachen... During the past year and a half, I lost touch with so many friends, not so much the closest ones because we managed to keep it going somehow, but

Märchenhaftes gebacken

Image
  Falls ich hier noch Fans habe, die atemlos auf den nächsten Eintrag warten - ich habe versehentlich alles gelöscht was ich hier erschaffen habe, und hatte dann, tagelang demoralisiert, keine Lust, was neues zu erschaffen. Also erst mal ein lautloser SCHREI - -- schrei - kreisch------ Es war ja nichts wichtiges. Aber ich wollte es doch mit euch teilen.  Erinnert sich jemand an den Blog "MANGER"? Diese unglaublich glamouröse Frau die gefühlte 15 Kinder geboren hat und trotzdem aussieht, als würde sie jeden Tag in Eselsmilch baden? Die habe ich jetzt bei Instagram entdeckt und lebe jetzt einfach ihr Leben. Kein Rassismus, kein Fußball, keine unangenehme Erderwärmung. Keine Attentate auf Journalisten, keine Überflutungen, kein AnnaLena Baerbock-Bashing, kein Markus Sö... Einfach nur leben, in a pastime paradise .  Diese Familie wandert von einem 20-Sterne-Hotel zum andern, und anstatt verlegen am Empfang zu stehen und zu warten, bis jemand uns sagt, der Lieferant

Baden in Bayrischen Gewässern

Image
Immer wieder zieht es mich zu den heimischen Gewässern.. hier mal wieder ins Naturschwimmbad am Samerberg. Das Wetter ist mal so mal so, aber erlaubt zwischendurch die schönsten Schwimmstunden. Äh, jetzt donnert es gerade wieder... meistens gibt's die Gewitter, wenn ich nach München fahren möchte und dann alle Züge wegen Oberleitungsschaden oder Baum auf dem Gleis ausfallen. I keep going back to this beautiful natural swimming pool, surrounded by one of my favourite countrysides and mountains. Weather has been temperamental, but there are always those opportunities for swimming (just now there's a bit of thunder, thunderstorms usually when I want to go to Munich and all the trains get cancelled, tree on line etc.). Wiesenblumen gibt es heuer so viele wie nie. Vielleicht verändert sich ja doch etwas in der Landwirtschaft?   ***  Never seen so many wildflowers as this year. Maybe there is a bit of a change in farming?   Und wieder mal habe ich ein Pide gebacken - eine großartige

Bunt - zu bunt

Image
Jetzt mal im Ernst. Die Welt wird immer wahnsinniger. Und ich spreche hier nicht von FFP2-Maskenpflicht bei einer nationalen 7-Tage Inzidenz von 6, Stand 22.6.21.  The world is becoming crazier every day, it's true. And I am not talking about having to wear breath-taking masks when I am vaccinated and the national daily incidence is 6 infections in 100,000.  Zum Beispiel das neue Phänomen der "Cancel culture": Es war großartig zu sehen, wie vor allem die Stadt München und viele Fans der UEFA zeigten, wo die Regenbogenfahne hängt. Aber im Schatten dieser euphorischen Begeisterung für Inklusion steht schon eine neue Orthodoxie mit religiösen Zügen bereit, die Ausrottung der Transphobie. Vor allem im englischen Sprachraum ist das inzwischen ein Thema. Menschen verlieren ihre Jobs bei öffentlichen Arbeitgebern, weil sie "transphobe" Aussagen machen, es stehen sogar Gefängnisstrafen im Raum.  Der Inhalt dieser Aussagen, die jetzt fragwürdig sind und bald illegal: es

Hundstage oder Klimawandel?

Image
Was soll man bei Affenhitze anderes machen als rumliegen, wahllos herumlesen, Zitronentee trinken und äh, backen. Ja, und täglich schwimmen. Ach, und Witze austauschen. Jetzt ist es mir wieder eingefallen, das Gebet eines übermüdeten Kindes: “Lieber Gott mach mich fromm, sonst wird dich der Jäger holen mit dem Schießgewehr“. Da kann ich mich immer noch wegschmeißen, je öfter ich es nachbete.  Don't feel left out - I also have  a relevant joke for you English speakers. „And the Lord Said to John: Come forth and receive eternal Life!“ But John came fifth and received a toaster".   It's a heatwave. What else is there to do but lie around, read whatever you can get your hands on, including silly jokes on Twitter, drink lemon tea and, yes, bake. And of course swimming every day. Und das habe ich diese Woche gebacken, neu entdeckt: Pasticiotti leccesi, oder banal ausgedrückt, Puddingteilchen. Die Förmchen fand ich natürlich im Internet, denn auf toskanischen Märkten gibt'

Das lila Glück

Image
 Auberginen und lila Iris-Lilien. Alles zum Fressen schön.                              Aubergines and irises - same colour, equally gorgeous.   Zur Zeit blüht  alles, und Bayern riecht gut! Die Heuernte ist im vollen Gang, und das heißt, es wird nicht gegüllt. Überall liegt das frisch gemähte Heu, und die ganze Landschaft duftet geradezu betörend. Beim nächsten Regen stinkt es dann wieder, so wie man es eher kennt... At the moment the bavarian countryside is a sea of fragrance. This is not always so, believe me. Normally countryside equals stink, liquid slurry covering every available surface. But now is the happy time of haymaking, and there are piles of the lovely stuff in all the fields, spreading their gorgeous scent.   Diese Parmigiana von Auberginen ist ohne Fleisch und sehr einfach zu machen: Olivenöl in eine Form geben, Scheiben von Aubergine - längs oder rund, egal - reinschichten, mit Tomatensoße bedecken, eine weitere Schicht Auberginen, eine Schicht Mozzarella oder sonstig

Vergangenes und Technicolor

Image
 Seit den Neunzigerjahren fahre ich immer wieder ins Haus meiner beiden Freunde in den Bergen über Cortone, immer wieder gleich schön, jedes Mal mit neuen, überraschenden Entdeckungen: ein Gemüsegarten, neue begrünte Ecken, Obstbäume, Kirschen, Mandeln... Ich bin dreißig Jahre älter als beim ersten Mal, nicht mehr so begeistert vom Wandern, dafür aber immer begeisterter vom Kochen alla italiana. Manchmal verbinde ich Cortona mit einem Abstecher nach Rom - 1999 zum ersten Mal mit dem Engländer.  Mit B. besuchte ich den "Piero della Francesca trail" in  Montevarchi, Lago Trasimeno und Montepulciano, Siena und Arezzo, Assisi und Perugia. Und natürlich immer wieder Cortona, wo die beiden überall begrüßt werden, wir den Aperitivo nehmen und auf der Piazza die Leute beobachten (und manchmal furchtbar lachen). Dieses Mal, doppelt geimpft, fuhr ich alleine mit den beiden im Auto runter. It's been nearly thirty years since I visited this house of my friends in Tuscany for the f

Oh to be in Italy!

Image
 Grüße aus meinem ersten Auslandsaufenthalt dieses Jahr! Es ist sehr schön hier, so weit weg vom täglichen Leben, droben auf den toskanischen Bergen.. Aufwachen und ganz von Grün umgeben. Bis demnächst wieder im wirklichen Leben.  Und meine gesammelten Fotos sind auf Instagram zu besichtigen.  The house that John built. My greatest treat.   Blick von/ View from Cortona  auf das Val di Chiana Hallo from my first  trip abroad this year.Italy. More later.