Posts

Neues bei 356

Sweet winter

Image
Mei, dieser Januar. Ein Monat der völlig ohne Charme auskommt, keine Eiszapfen, keine Schneeflocken, hin und wieder ein spektakulärer Sonnenuntergang oder ein Fleckerl blauer Himmel, ein sonniger Moment, der mich aufs Radl treibt.  Ansonsten - Experimente in der Küche! A bit of a dreary, dreigh time, January. Now and again a bit of sunshine to tempt us out for a walk, but mainly I am lying on the sofa with my tablet, and then rush into the kitchen to try out a new recipe I have discovered. Besuch bei den interessant gestylten Kühen in Pullenhofen *** visiting interesting neighbouring cows    Da ich ja viel Zeit mit dem Studium von Rezepten verbringe - Kochbücher, Instagram, Guardian - begegnen mir halt immer wieder Bilder die mich sofort inspirieren. Hier sind es die "pasticciotti leccesi". Falls jemand genug Italienisch versteht, findet ihr hier das Rezept .  Es ist eigentlich eine ganz einfache kleine Pastete, die im Original mit Vanillecreme ( Crème pâtissière ), Pudding o

Eat your heart out

Image
     Januar/January 2022 Der Engländer, begeistert beim Anblick unseres Essens heute: Mmhm, Batz! Genauer gesagt, es war Wirsingbatz, Polentabatz, Hackfleischbatz. Dieser Teller versetzt mich zurück in meine Kindheit- statt Polenta war es aber Kartoffelbreibatz. Ein absolutes Wohlgefühl. Oma-Essen. Soulfood. Der Wirsing - oder vielmehr Wirsching - war bei der Oma immer ganz kleingekocht, eigentlich nicht mehr als Gemüse erkennbar. Ich habe ihn mit etwas Creme fraiche und Kreuzkümmel verfeinert, Oma wahrscheinlich mit Butter (Obwohl wir kaum Geld hatten, fehlte es nie an Butter, guter Milch und Schlagrahm).  Das Fleisch war „Haschee“, gekochtes Rindfleisch von der Oma selbst durch den gusseisernen Fleischwolf gedreht, mit Zwiebeln.  Kennt außer uns noch irgendjemand Haschee? Ich habe Hackfleisch mit Zwiebeln angebraten, dann kleine Tomaten und Tomatenmark dazugegeben, etwas Gemüsebrühe die beim Wirsing kochen angefallen war.  Die Polenta nach der Anweisung: 1Teil Polenta in lauwarme 4 T

Sehnsüchte am Jahresanfang

Image
Ja, und wie! Ein irrsinniger Plan, von Anfang an Brexit hat mir meine zweite Heimat gestohlen Seit 27 Monaten nicht mehr in England, eine Mischung von Angst davor, nicht mehr willkommen zu sein, und natürlich Covid, das dort wesentlich wilder grassiert als in Bayern.   ***  Epic failure, insane plan in the first place...Brexit stole my second motherland, I now have a fear of not feeling welcome where I was once so at home. And of course, now there is also the fear of Covid in a much less strict society (a friend writes: London is awash with Omicron) "I Want My Time With You" - Tracy Emin's Installation in St.Pancras Station Oh to be in Cornwall again   Or by the Hampstead Ladies' Pond  (Netflix has a film about the Hampstead Ponds, called The Ponds) Einfach MMMMMMHHHHMMM  Und damit zum heutigen kontinentalen Speiseplan  *** And here you have today's continental menu     Ich hatte einfach noch so viele blaue Kartoffeln - geht natürlich auch mit den guten gelb

Hab Sonne im Ofen

Image
Gestern war ein unglaublich schöner, überraschend sonniger Tag, den wir ausgenutzt haben für einen Ausflug zu einem unserer Lieblingsorte.  Heute wieder zurück ins vorherrschende Muster dieser Feiertage - grau, träge, man robbt von einer Mahlzeit zur nächsten, trinkt ein bisschen Lugana oder etwa Whisky... und amüsiert sich mit waghalsigen Geschichten im Fernsehen. Wir folgen gerade Phileas Fogg, Passepartout und Miss Fix, großartige Abenteuergeschichten. Außerdem fanden wir auf Netflix einen tollen, brutal satirischen Film namens "Don't look up" - lasst ihn euch nicht von schlechten Kritiken vermiesen, er ist wirklich großartig. Man kann die Pandemie hineinlesen, wenn man will, die Klimakatastrophe, oder die unfassbare Blödheit des Trump-Regimes...sehr lustig, und schont niemanden. Yesterday we were pleasantly surprised by a sunny, lovely day which of course we took advantage of for an outing to one of our favourite places near the mountains. But today we go back to the

Warme Suppe für kalte Tage

Image
  Ein wunderschöner Sonntagsausflug, mit Sonne, einem Besuch in Lippertskirchen wo wir unserer Mama zum 99.Geburtstag was singen, dann das geniale Schnitzel in unserer Lieblingswirtschaft und zum Schluss kam noch spontan Evi und wir jodeln uns draußen in der Kälte warm.  *** A beautiful sunny Sunday - we visited the cemetery where our Mum is forever near her beloved mountains, we sang for her 99th birthday, ate royally in our favourite pub and to top it all, our friend Evi turned up and we stood in the frosty hills and yodelled ourselves warm. Die Tagessuppe ist heute eine wunderbare Erfindung der italienischen "Cucina povera", die so genannte pasta e ceci - eine Brühe mit Kichererbsen und Pastastücken, ich schnitt noch ein Resterl Wirsing und zwei Kartoffeln mit rein und kochte eine Parmesanrinde mit. Mit diesen kleinen Pastaschneidern (danke, liebe G. aus K.!) konnte ich schöne Formen schneiden, aber in Italien werden oft Nudelstückchen genommen, die irgendwo übriggeblieben

Lasset uns backen ! Carry on baking!

Image
  Impfung ist riskant! Der Engländer, frisch geboostert, hat heute seine Kaffeetasse für Tee benutzt! Wer ihn kennt weiß, wie shocking das ist! Jetzt sind wir sicher, dass ihm ein Chip eingesetzt worden ist.   *** My resident Englishman received his booster jab yesterday and, shockingly, used his coffee cup for tea. If you knew him, you'd be certain that they must have inserted a chip with the jab. Risky job, vaccination! Wetter wird auch einfach nicht weihnachtlich, aber passt hervorragend zur allgemeinen Stimmung.   *** Our weather is hardly conducive for Christmas vibes, but a faithful image of the general mood. Dafür gibt's jetzt für alle, die noch dabei sind, einen Kuchen.  Einen herrlichen Grieß/Mandel/Zitronen Quarkkuchen.  3 Eier mit 150g Zucker aufschlagen, bis die Mischung weißlich wird. Dann 90ml gutes Olivenöl oder 1A Sonnenblumenöl reinmischen, dazu die Zesten und den Saft einer großen Biozitrone. 250g Ricotta oder Quark (ich natürlich 40% Fett) mit dieser Mischun

Alte Frauen, na und?

Image
  Wenn ich so lustige Bilder, solche Glückwunschkarten von verrückten Alten, sehe - hey bin ich froh dass ich nicht so crazy sein muss! Wer erfindet denn solche Memes - sicher nicht die alten Frauen selber. Ich war ja nicht einmal als Kind kindisch. Deshalb sehe ich nicht ein, warum ich jetzt im Alter mit lila Schlapphut auf Rollschuhen herumstolpern sollte, nur um zu beweisen, wie cool ich noch bin. "Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad...". Sicher nicht. Wahrscheinlich sind diese Bilder einfach eine Rebellion gegen das fürchterliche "in Würde altern". Wir altern so, wie es uns passt. Es heißt ja, es sei nie zu spät für eine glückliche Kindheit. Aber heißt das, man müsse im Alter verblöden? Nein, ich glaube das heißt eher, die Verwünschungen und Gemeinheiten, die man vielleicht in der Kindheit erlebt hat, abzuschütteln und die zu werden, die man sein will.  Bewundernswert, wenn eine alte Frau im Alter den Mut findet, ihr Leben umzukrempeln und ihr Glück zu mache

Tröstende Speisen - Comfort Food

Image
Ja, zappenduster. Am Montag, Tag drei des Besuchs der Lieblingsnichte (dreimal negativ getestet), fing ich an zu husten, Glühbirne, sagt meine Schwester. Schnelltest fällt positiv aus. Ich schicke alle sofort weg. Alle drei testen negativ, zwei bleiben in München, der arme Engländer in Schlafzimmerquarantäne. Woher kam das Virus? Einkaufen bei Aldi? Edeka? S-Bahn nach München? Einkaufen beim Bäcker, Metzger, hat mich jemand angehustet? Ich: immer korrekt mit Maske. Hände gewaschen. Alle FreundInnen, mit denen ich die letzten 14 Tage Kontakt hatte - negativ getestet. Kubaba sei Dank. Ich bin doppelt geimpft. Das Wort Impfdurchbruch wird hier nicht benutzt, es erinnert an Blinddarmdurchbruch und so schlimm ist es nicht. Fünf Tage nicht mal sehr hohes Fieber, nur die restlichen Grippesymptome. Ich habe schon schlimmere Grippe erlebt , mit hohem fürcherlichem Fieber und Ohnmacht im Badezimmer.  Dieses Mal war es DER MILDE VERLAUF! Wegen voll geimpft. Ich rate nochmal: lasst euch impfen. Je