Posts

Neues bei 356

Countdown

Image
 Irgendwie macht mich die bevorstehende Reise nach England jetzt ein bisschen nervös. Das Land, das uns mit dem Brexit als unerwünschte Eindringlinge abgestuft hat! Meine zweite, verlorene Heimat! Ja, ein bisschen beleidigte Leberwurst spielt da schon mit. Fast drei Jahre, seit ich die alten Freund/innen gesehen habe, und wir sind ja jetzt alle um so viel älter... Eigentlich trinke ich kaum noch... wie werde ich die Parties überleben...dazu noch die Affenpocken...irgendwas ist doch wirklich immer. Aber sogar der Engländer gibt sich entschlossen. Er, der jedesmal wenn ich aus München zurückkomme, mich begrüßt mit „willkommen aus der Coronahölle“, sieht jetzt kein Problem damit, in ein Land zu reisen in dem keinerlei Vorsichtsmaßnahmen mehr gelten. Es zieht ihn wohl in die Heimat, die er im Land des Jodelns und Schuhplattelns nie wirklich gefunden hat. Die letzten Wochen waren für mich einfach nur Flucht aus der Coronahölle und allen sonstigen Höllen, hinein in den Steinsee, auf nach Nie

Egg on face

Image
  Wie man sieht, bin ich noch nicht in England. Hab nämlich ganz vergessen dass ich da jetzt einen Reisepass brauche, seit dem (S*&%*)Brexit ist ja England aus Schengen draußen. Mein Reisepass ist 2009 stillschweigend abgelaufen, weil ich ja nur in der Europäischen Union herumgereist bin. Ein neuer Pass dauert fünf Wochen! Ich hab jetzt 92€ bezahlt für die Expressabwicklung, normalerweise 60€. Mei. Dafür war der Flug auch wesentlich teurer als vor Covid... Also - bei der nächsten Englandreise vorher nachschauen! Jetzt hab ich euch dreißig Euro gespart - die könnt ihr an World Central Kitchen spenden. Die versorgen zum Beispiel die Frauen und Kinder, die endlich aus der Hölle von Mariupol geholt worden sind. Über die unsäglichen Kommentare von Alice Schwarzer  und Co. sage ich hier nichts, das könnt ihr bei Luisa auf salamandra.de erfahren.  Ich stehe 100% dahinter.  *** As you can see, I am still in Germany. Just as well, because I read somewhere that now, after Brexit, I

Englandliebe, trotz allem

Image
Wir fahren endlich wieder nach England, nach fast drei Jahren. Übrigens gibt es immer noch die roten Telefonhäuschen - oft missbraucht als Abfalleimer, Toilette oder Ziel für unausgelebte Aggressionen.  Aber laut BT funktioniert überall das Telefon. *** We have finally booked a flight to England. It's been nearly three years! The red phone box is alive and well, often used as a rubbish bin, an emergency toilet or the butt of someones anger issues. But, according to BT, they all have a ringtone. Worauf ich mich freue *** What I am looking forward to  Lemon posset: a classic English pudding, served with thin shortcakes *** Sahne mit Zucker langsam zum Kochen bringen. Zitronensaft und -abriebe darunterziehen, gut aufschlagen. Fertig.  Dazu dünn ausgewalkte Shortbreads .   Scotch Eggs  A real decent curry   Fish and chips and Eggs florentine Meine "alten", alten FreundInnen: Ralph, last watched at cricket in 2019 Geraldine  forever   ...and Debbie ...and so many more ... Die

Tellerglück

Image
  Ich esse sie immer noch nicht, aber sie sind himmlische Frühlingsgeschenke, überall.  ***  I still don't eat dandelions, but they are heavenly harbingers of spring  Diesen Grießkuchen habe ich hier schon mal erfolgreicher g ebacken. Dieses Mal habe ich zwar korrekt die Ricotta reingemischt, dafür aber das Olivenöl vergessen. Der Kuchen , wenn auch etwas mickriger, schmeckt trotzdem und wird nachhaltig zu leckeren Plätzchen.   I have posted this semolina and almond cake before. Last time I substituted ricotta with quark (fromage frais), which is fine. This time I forgot to put the required olive oil in, so it came out a bit flat. Still delicious, and it keeps forever - turned into bite sized biscuits.   Ich liebe diese französischen Teller - ich habe schon eine ganze Sammlung davon. Am Samstag war's wieder mal so weit, ich besuchte den Frühjahrsmarkt in Herrmannsdorf und da gibt es immer den Stand mit dem "bricolage" Geschirr. Ich bin vernarrt.   In Herrmannsdorf

Blinder Eifer

Image
Inzwischen ist tatsächlich Frühling, saukalt in der Nacht, sonnig am Tag. Übrigens wie im Alentejo, sagt Luisa, nur dass der sonnige Tag ca. 20° wärmer ist.  *** Yes, spring has arrived - very cold at night still, sunny days. Apparently the same in Alentejo, according to my sister. Except their sunny days are some 20°C warmer than here. Ein Oster-Wochenende mit Erkältung war natürlich auch nicht das Gelbe vom Ei (lol), obwohl ich mich trotz dieser eindeutigen Behinderung immer wieder in unsinnige Aktivitäten gestürzt habe. Zum Beispiel das Eierfärben, mit Naturfarben. Tee für braun, Kurkuma für gelb und den vietnamesichen Schmetterlingstee für blau. Ging, wie man hier sieht, recht geschmackvoll in die Hosen. So ähnlich ging es mir auch mit der "Baguette", nach einem "narrensicheren" Rezept auf Instagram. Brot backen und ich? Geht einfach nicht. *** Our Easter weekend with a cold would have been quite relaxing, if I hadn't tried to throw myself into pointless act