Posts

Showing posts from May, 2021

Oh to be in Italy!

Image
 Grüße aus meinem ersten Auslandsaufenthalt dieses Jahr! Es ist sehr schön hier, so weit weg vom täglichen Leben, droben auf den toskanischen Bergen.. Aufwachen und ganz von Grün umgeben. Bis demnächst wieder im wirklichen Leben.  Und meine gesammelten Fotos sind auf Instagram zu besichtigen.  The house that John built. My greatest treat.   Blick von/ View from Cortona  auf das Val di Chiana Hallo from my first  trip abroad this year.Italy. More later.

Auf gehts! Wir reisen wieder...

Image
 Aus dem feucht-grünen bayrischen Dschungel - der Regen ist ein Segen für die Natur, aber weniger für Menschen ohne Schwimmhäute - werde ich mich nach Monaten von Lockdown, Ausgehverbot, Inzidenzen, Koinzidenzen, Testen und Impfungen für ein paar Wochen in ein milderes Klima verpflanzen. Ich fahre nach Italien!   I am now leaving the Bavarian wet jungly weather to depart on my first trip abroad in roughly eight months: I'm going to Italy. Watch this space. Zum Abschluss noch ein Tipp- Käse-Schinken-Toast, "tost" a la italienische Raststätte, aus einer weichen Burgersemmel, im Waffeleisen gebacken! Super fein. Finally a tip: if you own a waffle iron which most of the year gathers dust, use it to make a cheese and ham toastie with one of those flaccid burger buns - they are transformed!

Grüne Welle mit Erdbeeren

Image
Hallo Alxing, mein schöne Ex-Wohnort. Besonders schön im Frühling.      Hello Alxing, my old hood, always picturesque, particularly pretty in spring.     Seit ich von dieser Bozener Sauce gehört habe, vergeht kaum ein Frühling, ohne dass sich ein Bund Spargel damit schmücken lassen muss. Es gibt ein ähnliches Rezept namens Spargel Mimosa, davon unzählige Versionen von David Lebovitz bis Martha Stewart bis Ottolenghi, und sogar bei der grusligen Goop-Seite von Gwynetz P.   Findet man alles im Netz. Aber bei mir gibts keine Mimoserei, sondern eine knackige kleingewürfelte Mischung aus hartgekochten Eiern, Gurkerl, Stangensellerie, ein Hauch Senf und, jawohl, hausgemachte Mayonaise. Dazu frische neue Kartoffeln und der Schnittlauch vom Fensterbrett... ...und eventuell eine unschuldige Nachspeise, eine kleine Tarte mit Schlagrahm und Erdbeeren. Ever since I discovered the Bozener Sauce, there is hardly a bunch of asparagus on my table that isn't covered in it. There is a similar sauce

So ein Brot kann Jede*r!

Image
  Der Algorithmus von Instagram denkt anscheinend, dass ich ausschließlich an emaillierten Kochtöpfen, Schuhen und Teppichen interessiert bin. Tatsäc hlich  bin ich an all diesen Dingen interessiert. Auch schon auf einiges reingefallen (zum Glück kann man alles zurückschicken).  Und der Algorithmus weiß natürlich wie alt ich bin. Aber - so schlau wie sie denkt, ist künstliche Intelligenz doch nicht. Ich kann sie leicht aufs Glatteis führen, indem ich zum Beispiel nach Jeeps, Perücken oder Farbstiften suche. Andererseits hat sie keine Ahnung, dass für mich trotz Alter weder Treppenlifte noch E-bikes oder Ginkgopillen ein Thema sind. Teppiche sind ein Thema, weil der Läufer in der Küche im Laufe von zwei Jahren etliche deziliter Öl aufgesogen hat und ich nicht einfach schnell zu I**A fahren kann, um ihn zu ersetzen.  Das NERVT, übrigens. Schuhe - immer. Mit Schuhgröße 43 ist man für alles dankbar.  Ja, und emaillierte Kochtöpfe... Schon lange suche ich einen, für den man keinen Bankkr

Der perfekte Burger

Image
   So sehen Kühe aus, wenn man ihnen was vorjodelt.  Sie stutzen, kommen näher, aber mitsingen tun sie leider nicht. *** This is how cows look when you yodel to them.  They stop in their tracks, approach you, but never join in.    In meiner gastronomischen Biographie geht es hin und wieder auch um den Burger. An die Kühe darf ich dabei nicht denken.  Inzwischen betrachte ich den Mc*D...nicht mehr als Burger, er enttäuscht einfach immer. Der einzige, der mich manchmal noch verführt hat, war der Röstiburger. Aber seit ich den selber nachgebaut habe (übrigens einer meiner meistgesehenen posts), geht auch der nicht mehr. Mein eigener war viel zu gut. *** I like a burger, now and then. Sometimes I NEED a burger. I try to not think about the cows.  But the ones from the world's biggest burger sellers are just not up to scratch, so I have long begun to make my own. For example this rösti burger, which happens to be one of my most popular posts !  Natürlich schlag ich die Mayonaise selber

Immer das G'frett mit den Kräutern/ My problems with foraging

Image
  Mein Problem, wenn ich in der Natur nach Nahrung suche: Giersch erkenne ich nicht, Blümchen im Salat mag ich nicht, essbare Pilze finde ich nie, Brennesseln stechen, Löwenzahn trau ich nicht über den Weg. Als Kinder haben wir massenhaft Sauerampfer gepflückt - gibt's den überhaupt noch? Und jetzt habe ich auch noch eine schockierende Entdeckung gemacht. Ich mag keinen Bärlauch, das einzige Kraut das ich mit Sicherheit erkenne und massenhaft finde. Ich freue mich jedes Jahr, wenn in den Bergen die Wälder voller Bärlauch stehen, die Fülle! Die Pracht! Ich pflücke eine Tüte voll, kann gar nicht genug kriegen. Daheim stehe ich davor, schon vom Geruch wird mir ein bisserl schlecht. Dann tue ich ein bisschen von dem Grünzeug ins Omelette, und in eine Suppe. Den Rest friere ich ein und nehme mir vor, ein Pesto zu machen. Das Gefrierfach fängt an zu knofeln, und der Bärlauch ist lätschert und feucht. (ich schmiss das meiste weg. Steinigt mich.) Den restlichen Bärlauch aus der Tiefkühle h