So ein Brot kann Jede*r!

 

Der Algorithmus von Instagram denkt anscheinend, dass ich ausschließlich an emaillierten Kochtöpfen, Schuhen und Teppichen interessiert bin. Tatsäc

hlich  bin ich an all diesen Dingen interessiert. Auch schon auf einiges reingefallen (zum Glück kann man alles zurückschicken). 

Und der Algorithmus weiß natürlich wie alt ich bin. Aber - so schlau wie sie denkt, ist künstliche Intelligenz doch nicht. Ich kann sie leicht aufs Glatteis führen, indem ich zum Beispiel nach Jeeps, Perücken oder Farbstiften suche. Andererseits hat sie keine Ahnung, dass für mich trotz Alter weder Treppenlifte noch E-bikes oder Ginkgopillen ein Thema sind.

Teppiche sind ein Thema, weil der Läufer in der Küche im Laufe von zwei Jahren etliche deziliter Öl aufgesogen hat und ich nicht einfach schnell zu I**A fahren kann, um ihn zu ersetzen. 

Das NERVT, übrigens.

Schuhe - immer. Mit Schuhgröße 43 ist man für alles dankbar. 

Ja, und emaillierte Kochtöpfe... Schon lange suche ich einen, für den man keinen Bankkredit aufnehmen muss. Und jetzt habe ich also einen Riesenbräter gekauft, für ein Viertel des Preises von Le Creuset. Ich hatte eigentlich was kleineres im Sinn, habe aber dummerweise Zentimeter und Inches verwechselt. Dann kam das Monster an, Liebe auf den ersten Blick.

In ein paar Jahren werde ich nicht mehr imstande sein, den Pott vom Herd zu heben. Aber, wie meine Schwester bemerkte, es ist ja noch ein kräftiger, etwas jüngerer Mann im Haus.

Stellt sich heraus dass der Bräter perfekt ist um das berühmt no-knead bread zu backen.

Auf diesem Blog findet ihr eine genaue Anleitung - man braucht nur Mehl, Wasser, Hefe, Salz - und lässt den Teig über Nacht gehen.  Ich habe außerdem den Tipp von Nigella Lawson beherzigt, das benötigte Wasser - lauwarm - mit Kartoffelkochwasser zu ersetzen. Das Brot ist sehr gut geworden. Und kinderleicht zu machen.

Die finale Ironie ist natürlich, dass dieses Brot super in einem Römertopf gebacken werden kann. Ich habe den von meiner Mama geerbten vor ein paar Jahren im Wertstoffhof geparkt... Also, schaut mal in den Keller. Außer natürlich, ihr möchtet gern einen Dutch Oven kaufen...

 

Instagram's algorithm seems to think that I am exclusively interested in ads for cast iron casseroles, shoes and rugs. Indeed I am interested in these items. I don't buy clothes online, I buy kitchen stuff. Had to send back some bad buys, too.

Naturally the algorithm knows my age, but AI isn't quite as smart as it thinks. You can easily fool them buy casting your inquries across the whole market, with unlikely searches for four-wheel drives, wigs or artists crayons. On the other hand, AI has no idea that despite my age, I have not  interest in chair lifts, e-bikes or ginkgo pills.

Now, rugs are coming up because I need a new one for the kitchen, and sadly can't just run to Ikea.

Shoes - always of interest, if you wear a size 9.

Well, and now the cast iron pans. I've been looking for one that doesn't require taking a loan out for, and I finally found one. A so-called Dutch Oven, must be American. 64€. I had planned on something smaller, but unfortunately got centimeters and inches mixed up. It arrived, I took a deep breath and kept it. I suppose, when I am old and feeble I will have to rely on the man in the house to lift it.

Until then, however, I will dutch oven the hell out of it. Seems that it's ideal for baking the famous no-knead bread! I used Nigella's tip for substituting the water with potato cooking water. Perfect!

 


 


Comments

  1. So ein Emaille-Topf ist ja das perfekte Fitnessgerät. Ab und zu wuchten und die Muckis wachsen automatisch! ;-D
    Ich habe ein ähnliches Monster, in oval, im Keller stehen und noch nicht eingeweiht. Da kommt das Brotrezept gerade recht, um es mal auszutesten. Fitnesstraining inklusive.
    Liebe Grüße
    Petra

    ReplyDelete
    Replies
    1. Echt, sowas tolles steht bei dir m Keller! Hoffentlich nicht ganz so ein Trumm...

      Delete
  2. Ich habe so einen Topf und werde das unbedingt probieren. Das sieht so lecker aus. Brot backen wir sonst auch selber, allerdings mit Sauerteig. Doch so ein feines Weißbrot, das hat was.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ha! Wer Sauerteig kann, hat doch eh schon gewonnen!

      Delete
  3. Frau kann nie genug Töpfe haben... Ich werde immer bei Riess Emaille schwach.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich mag Riess und Staub auch sehr, sind aber auch eher teurer...

      Delete
  4. Schaut toll aus! Welchen Durchmesser hat denn das Trumm? Ich hab einen mit 30cm (den urteuren sogar, ein Geschenk gewesen), der dürfte aber leider wohl zu groß sein, laut Rezept. Schwer ist er allemal, aber noch daheb ich ihn. Was sind denn das für allerliebste BLümchen am ersten Foto?

    ReplyDelete
    Replies
    1. Meiner hat 28cm. Ich hab das Brot mit 1kg Mehl und 800ml Flüssigkeit gemacht, und 1/2 tl trockenhefe. Das wird ein Riesentrumm.
      Die Blümchen sind Blüten vom Kirschbaum, die der Sturm zerlegt hat!

      Delete
  5. Hihi, du führst die KI aufs Glatteis, das gefällt mir ;-)))

    ReplyDelete

Post a Comment