Scorcher! Neues von der Insel.

Ich erlebe gerade einen entspannten, faulen Urlaub in einem idyllischen Londoner Garten. Gestern früh ging ich mit Debbie im (hier namenlos bleibenden weil inzwischen chronisch überlaufenen) See schwimmen. Heute ist es so wunderbar heiß, dass niemand Lust hat zum Carnival zu gehen. Wir  schaffen es gerade mal zum nahe gelegenen klimatisierten Marks&Spencers um Fisch und lemon drizzle cake zu kaufen. Morgen vielleicht werden wir aktiv...vielleicht auch nicht.
 View from the balcony 
 Fürs Café reicht es zwischendurch *** a Café visit here and there
Hot city, languishing in the cool green garden, forgetting about Brexit and Brazil, instead rejoicing with Ralph about England winning the Ashes. Don't ask. Reading all the papers, eating cake. Holidays.

Comments

  1. Das schaut so gut aus, grünes Blüh-Paradies, und die Cafes sehr einladend! Und nix besser als ein entspannter Urlaub, programmlos... weiterhin schöne Schlendrian-Tage wünsche ich euch, liebe Grüße von Bettina, gerade spachtelnd und ausmalend.

    ReplyDelete
  2. Ps. Bin gespannt, was du zum Almodovar sagst. Und der Women only Park - auch sehr einladend.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Spachteln? Ist bei euch nicht die große Hitze?
      Der Almodovar war , wie immer, großartig, nix Plattes darin, gefühlvoll und nie sentimental. Antonio Banderas ( der Korrektor schlug vor: Bänderriss ) unglaublich gut.

      Delete
  3. Ahhhh ich kann's nachvollziehen! Bis ins Café würde ich es auch noch schaffen 😉

    ReplyDelete

Post a comment