Küchenfreuden


Es ist kaum zu glauben, aber wir verbrachten dieses Osterfest ohne Goldhasen! Glatt vergessen, und am Samstag Nachmittag alle ausverkauft! Wahrscheinlich hatten die Supermärkte es satt, am Dienstag alles auf 50% ermäßigt zu verkaufen - oder es war das Klopapiersyndrom...

So sind bei uns wenigstens keine Hasen zu Schaden gekommen...

***

Almost unbelievable, this was my first Easter without the golden chocolate bunny! By the time I remembered to get some, they were SOLD OUT! They must have gone the way of the first wave toilet paper hoarding. At least, no chocolate bunny was hurt in our household.

  Am Tag nach Ostern werden die restlichen Ostereier sehr stylish verarbeitet. Selbstgemachte Mayonaise wird mit dem Eidotter vermengt und in die schneeweißen Eiweißhälften gespritzt, oder gelöffelt. 60er-Jahre Cocktailfood...
Mayo machen wird immer einfacher. Jetzt hau ich ein Ei in einen hohen Behälter, etwas Salz, und einen guten Schuss Sonnenblumenöl. Das schlage ich mit dem Zauberstab so lang auf, bis es dick wird. Falls nicht, einfach noch ein bisschen Öl dazutröpfeln. Funktioniert immer.
***
After Easter, the remaining eggs will be stylishly devilled. I make my own mayo, now completely anarchically: an egg, a pinch of salt, a glug of sunflower oil. Beat with the handmixer until it thickens. If it doesn't, just add gradually a little bit more oil. Works every time.
Mix mayo and yolks and pipe them into the empty snowy egg white halves. 

  

Zum perfekten Abendessen gehörte noch eine Focaccia, die ich wie so vieles jetzt auch aus dem Ärmel schüttle. Ich mische ca. 300g Mehl mit einer Packung Trockenhefe, oder 10g.frischer Hefe, etwas Salz und genug lauwarmem Wasser, dass es einen weichen, knetfähigen Teig ergibt. Dazu einen Löffel Olivenöl reinkneten, bedecken und ruhen lassen bis der Teig sich verdoppelt. Dann auswallen, mit den Fingern Löcher reinklopfen, Öl drübertröpfeln und Rosmarin und grobes Meersalz drauf. Ca.20 Minuten bei 180° backen, bis das Brot goldbraun ist.

***

To make the dinner perfect, I made a focaccia, which I also find very easy to make by now. 

Mix 300g of plain flour, a sachet /7g / of yeast, or 10g fresh yeast, with enough ttepid water and a tbsp olive oil, to make a kneadable dough. Leave to prove in a warm place until it's doubled its volume. Knead, roll out, make dimples into the surface, drizzle oil, maldon salt and rosemary over it and bake for about 20 minutes at 180°, or until golden.


Während das Osterwochenende wettermäßig zivilisiert ablief, brach Montagnacht die arktische Hölle los und wir wachten überrascht in einer weißen Schneewelt auf. Mei, April... Vor dem Fenster bühende Magnolien, mit Schnee überzuckert. Der Baum vor dem Schlafzimmer eine Swarowski-Eispracht.

While the Easter weekend was very decent weatherwise - sunny walks were made and coats taken off - Monday night held a nasty surprise. We woke up to iciy tree branches and snowy magnolias. But hey, April...
 

Comments

  1. Foccacia ist immer fein, ich mache im Sommer gerne eines mit Aprikosen und Rosmarin. Hier war es auch Hasen los. Machte aber nix. Hab es fein.

    ReplyDelete
  2. Der Cartoon ist wirklich böse, arme Schokohasen! Jetzt kommen ein paar Tage Frühling, nächste Woche ist die nächste Kaltfront angesagt. Ist wie diese Lockdowns bei uns, auf, zu, auf, zu.... ich hoffe auf den Mai! Und genieße ein warmes Wochenende.

    ReplyDelete
  3. Aber genauso läuft doch Kommunikation häufig ab - wie bei den Hasen! (seufz und lächel).
    Wunderbare Bilder, die Auge und Herz erfreuen, irgendwie ist es so schön, wie sich alle über den Frühling freuen und einander das auch mitteilen. Lieber Gruss, Ursula

    ReplyDelete

Post a comment